Robert Sterl Museum Programm Freunde Kontakt Start
Biografie Werke in Sammlungen Werkverzeichnis Impressionismus
Robert Sterl


Werkverzeichnis
Robert Sterl
Werkverzeichnis
der Gemälde und Ölskizzen.
Verzeichnis bearbeitet von
Kristina Popova,
Sandstein Verlag 2011
280 Seiten, 37 Farbtafeln und
zahlreiche farbigen Abbildungen.
Preis: 19 Euro + Versandkosten
ISBN: 978-3-942422-63-5

WERKVERZEICHNIS der GEMÄLDE und ÖLSKIZZEN

Das Werkverzeichnis Robert Sterl - Werkverzeichnis der Gemälde und Ölskizzen ist im Oktober 2011 im Sandstein Verlag Dresden erschienen. Es umfasst 1.163 Werke des Künstlers und wurde von Kristina Popova bearbeitet. Die Publikation enthält eine Einführung von dem Sterlkenner Horst Zimmermann, der mit seinem 1976 erschienenen Werkverzeichnis der Gemälde und Ölstudien eine Grundlage der Sterl-Forschung lieferte. Das neue Werkverzeichnis bietet reich bebilderte Textbeiträge von Birgit Dalbajewa, Andreas Dehmer, Katja Margarethe Mieth, Kristina Popova, Andreas Quermann, Johannes Schmidt und Horst Zimmermann, sowie eine Biografie des Künstlers. Es wurde herausgegeben von Birgit Dalbajewa für die Sammelstiftungen des Bezirkes Dresden und Gisbert Porstmann für die Städtische Galerie Dresden. Der Hartcover-Band umfasst 280 Seiten, mit 37 Farbtafeln und zahlreichen farbigen Abbildungen.

Weiterführende Forschung

Falls Sie ein Gemälde Robert Hermann Sterls besitzen, das nicht mit den aktuellen Informationen im neuen Werkverzeichnis dokumentiert ist, möchten wir Sie darum bitten, Kontakt zu uns aufzunehmen, um uns bei der Erschließung von Sterls Gesamtschaffen auch in Zukunft zu helfen. Wir sind sehr am Verbleib seiner Gemälde und weiteren Informationen dazu interessiert, um die Dokumentation des Sterlschen Oeuvres weiter auf dem aktuellen Stand zu halten.

WERKVERZEICHNIS der DRUCKGRAFIK

Derzeit wird das 1952 von Heinrich Becker erstellte Werkverzeichnis der Druckgrafik Robert Sterls von Kristina Popova überarbeitet, aktualisiert und ergänzt: Es sind über 120 Grafiken von Robert Sterl bekannt - überwiegend Lithografien und einige frühe Radierungen.