Robert Sterl Museum Programm Freunde Kontakt Start
Robert Sterl

Wegen Sanierungsarbeiten war das Robert-Sterl-Haus  geschlossen


Das Robert-Sterl-Haus in Naundorf/Struppen blieb diese Saison wegen Bauarbeiten geschlossen. Die Sanierung dauerte länger als geplant, da während der Bauphase größere Schäden an der Bausubstanz entdeckt wurden. Die Wiedereröffnung ist voraussichtlich am 1. Mai 2010.

Dringend notwendig waren die Sanierungsarbeiten nicht nur wegen des undichten Daches und der restaurierungsbedürftigen Fenster. Das Hauptproblem waren eine zu hohe Luftfeuchte von 70 bis 80 % und zu niedrige Raumtemperaturen im Sommerhalbjahr, ein Klima, das den Kunstwerken auf die Dauer geschadet hätte. Kern der Sanierung ist deshalb das neue Heizsystem. Eine Wärmepumpe wird künftig das Haus ganzjährig beheizen, sobald eine zu niedrige Raumtemperatur und zu hohe Luftfeuchtigkeit es erfordern. Dafür werden Sensoren und Fühler regelmäßig das Klima der einzelnen Räume überprüfen, um die für Kunstwerke angestrebten 55 % Luftfeuchte zu gewährleisten. Zusätzlich wird die neue ökologische Heizung die jährlichen Heizkosten drastisch verringern, denn sie benötigt nur Strom und Luft als Energieträger.

Juli 2008
Die Gemälde, Zeichnungen und das historische Mobiliar Robert Sterls verpackte eine Kunsttransportfirma in Kisten und lagerte den gesamten Bestand aus.

Juli 2008
Reinigung der Möbelstücke des Ateliers vor der Transportverpackung.

August 2008
Das Haus wird eingerüstet.

August 2008
Das alte Dach bei Beginn der Dacharbeiten.

September 2008
Das Atelierdach ist abgedeckt.

September 2008
Ateliergang mit offenem Dachstuhl.

September 2008
Das Haupthaus mit offenem Dachstuhl.

Oktober 2008
Die neue Dämmung des Daches.

Oktober 2008
Die fertig gestellte Dachkehle zwischen Atlelier und Ateliergang.

November 2008
Das neue Dach mit seinen Buntbrand-Biberschwänzen ist fertig gestellt.

September 2008 bis April 2009
Ca. 30 historische Kastenfenster werden aufgearbeitet, andere Fenster, die in der DDR-Zeit nachträglich eingebaut wurden, nach historischem Vorbild rekonstruiert.

September 2008
Der alte Dachboden

Oktober 2008
Blick in den Dachboden mit offenem Dach.

März 2009
Der Dachboden nach der Fertigstellung des Daches, der Maurerarbeiten und mit aufgearbeitetem Fenster. Das Büro im Dachgeschoss ist nun gegen Wärme und Kälte gedämmt.

Januar 2009
Das Robert-Sterl-Haus im Schnee.

Dezember 2008
Freilegung der Deckenbalken im Keller unterhalb des Ateliers.

Februar bis April 2009
Blick auf Kellerwände mit Natursteinen und Ziegeln im Keller des Haupthauses, Trockenlegung des Kellers, Einbau einer Kellerheizung, Neuverlegung Wasser, Abwasser, Elektrik. Die Sanierung schafft auch dringend benötigte neue Nutzräume. Der bisher zu feuchte Keller wird beheizt und kann als Lager, Archiv und Garderobe Verwendung finden.

Februar bis April 2009
Fußbodenarbeiten im Atelierkeller.